Ethik und Sanddorn

Ein Artikel von TichysEinblick

Haben Sie schon einmal einen Anthroposophen lachen sehen? Nein? Ich auch nicht. Man mag vom Begründer, dem stechend-greinend dreinschauenden Rudolf Steiner, halten was man will, aber ein fröhlicher Mensch scheint er nicht gewesen zu sein. Durchtränkt mit geistig-feinstofflicher Energie hat ihm das Nachdenken und die Ausarbeitung eines „ganzheitlichen Lebens“ anscheinend viele Sorgen bereitet. Da sollte man es doch lieber mit Gottfried Benn halten, der im Überschwang und unter Einfluss mannigfaltiger Drogen formulierte: „Glück ist es, dumm zu sein und Arbeit zu haben.“

Der Beitrag Ethik und Sanddorn erschien zuerst auf Tichys Einblick.