Blauweiße Wahlnachlese

Ein Artikel von FRAGOLIN

Söder und Seehofer haben ihr Wahlziel klar erreicht. Während früher nur jeder Zweite die CSU wählte, ist es heute weit mehr, nämlich jeder Dritte.
Die AfD plakatierte in Bayern, Franz-Josef Strauß hätte AfD gewählt. Das stimmt nicht. Ein Bayern mit einem Franz-Josef Strauß an der Spitze bräuchte keine AfD.
Die Grünen freuen sich, dass so viele Wähler sich für ihr Programm entschieden haben. Jetzt wollen sie an die Arbeit gehen und eines erstellen. Arbeitstitel: „Bayern, du mieses Stück Scheiße“
Zur SPD in Bayern kann man nichts sagen – aus Gründen der Pietät.
Die Linkspartei kommt doch nicht in den bayerischen Landtag. Nun müssen die strammen Kommunisten also weiter darauf warten, ihre Konzentrationslager für „Nazis“ einzufordern. Listen, wer nach ihrer Definition einer sein soll, existieren bereits. In Bayern nennen sie sich „Telefonbuch“.
Jetzt kommt wohl eine Koalition der CSU mit den „Freien Wählern“. Es bleibt also alles in der Familie.

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN