Kommentar zu „indubio“-Podcast: Der Zustand der AfD von Erwin der Querdenker

Als Antwort auf Erwin der Querdenker.

Chaos entsteht durch nach außen getragene Uneinigkeit.
Un ein solches Chaos hält den potentiellen AfD-Wähler von seiner Wahl ab.

Bei unterschiedlichen Standpunkten wird es in der AfD, wie in jeder anderen demokratischen Partei, ein Tauziehen und Wettbewerb um das bessere Wahlprogramm geben. Das ist keine Radikalisierung, sondern ein ganz natürlicher demokratischer Prozess.

Dabei kann es auch sein, dass die eine Strömung sich als die stärkere herausstellt.
Doch auch das ist keine Radikalisierung, sondern ein innerparteilicher Prozess, der zu respektieren ist. Höcke und seine Unterstützer sind demokratisch und ganz sicher nicht verfassungsfeindlich.
Der Begriff „völkisch“ wird hierbei gerne negativ verwandt und ihm Anrüchigkeit unterstellt, obwohl er keine Erfindung der Nazis gewesen ist und von der inhaltlichen Bedeutung auf das Volk, in diesem Fall auf das Deutsche Volk bezieht.

Demos heißt Volk und die Demokratie ist die Volksherrschaft. Selbst im Grundgesetz wird dieser Zusammenhang eindeutig gewürdigt.
Das „Völkische“ weist daher auf das Volk hin und stellt einen Bezug zu ihm her. Dieses jedoch als verfassungsfeindlich anzusehen, entbehrt jeder Grundlage.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.