Kommentar zu Vom „Sturmgeschütz“ zum „Stürmer“ von Falke

Es ist ja nichts Neues: Antisemitismus findet man heutzutage zwar auch weiterhin im rechten politischen Lager (wenn auch weit seltener als offiziell verkündet), doch wesentlich mehr und intensiver (oft getarnt als “berechtigte Kritik” am Staat Israel) bei den Linken jeglicher Kategorie. Und natürlich bei Moslems und Arabern jeglicher Nationalität. Wenn nun der Staat Krokodilstränen wegen steigendem Antisemitismus vergießt, sollte er genau dort ansetzen: bei den Linken (was sehr oft hieße, bei sich selbst) und bei den massenweise importierten illegalen Migranten.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.