Kokainhandel in Kolumbien: Washington schickt Soldaten zum Kampf gegen Drogen

Trotz Finanzhilfen und Aufklärung konnte der Koka-Anbau in Kolumbien bislang nicht eingedämmt werden.

Ein Großteil des kolumbianischen Kokains wird in die Vereinigten Staaten geschmuggelt, wo sich die Anzahl an Drogentoten durch das weiße Pulver zuletzt verdreifacht hat. Nun hilft das Militär im Drogenkampf.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.