Kommentar zu Kaisers royaler Wochenrückblick von Erwin der Querdenker

Als Antwort auf Erwin der Querdenker.

Aus Fürsorge gegenüber der eigenen Bevölkerung werden offenbar keine relevanten Entscheidungen getroffen.
Um so merkwürdiger ist die Reaktion des Herrn Seehofers, von dem die prägnante Wortgebung von „der Herrschaft des Unrechts“ stammt und der nun selbst offenbar dieser Herrschaft verfallen ist.

Doch es gibt noch weitere Ereignisse in dieser Woche, über die sich tiefgründig nachdenken lässt.
U.a. die überwältigende Solidarität des AfD-Landesverbandes mit seinem ehemaligen Landeschef, Herrn Kalbitz, auf seinen höchst unseriösen Rauswurf durch Teile des Bundesvorstandes (5:7 Abstimmung) unter der Führung und Verantwortung von Herrn Meuthen.
Herr Meuthen hat sich damit wirklich keinen guten Gefallen getan und schon gar nicht der AfD.
Am Ende demontiert er mit diesem unklugen Vorgehen sich selbst.

Ich halte die Rückkehr Kalbitz, ganz ähnlich wie Herr Gauland, als sehr wahrscheinlich.

Die AfD Brandenburg wird hieraus gestärkt hervorgehen und sich nicht von irgendwelchen Machenschaften beugen lassen. Die Ostdeutschen wissen diese Vorgänge sehr genau einzuschätzen und kennen sich nebenbei mit Stasimethoden bestens aus.
Sie wissen sehr genau, was sie von ihrer AfD haben.