Zum Sonntag keine Predigt

Ein Artikel von FRAGOLIN

von LePenseur

… sondern ein Sittenbild aus dem — leider — real existierenden Schland:

Unterstellen, verdrehen, Thema wechseln

Nach ihrer hysterisierten Berichterstattung über Chemnitz vollführen Medien und Politiker eine Übersprungshandlung: nämlich der echten Hetzjagd auf Verfassungsschutz-Chef Maaßen. Es geht längst nicht mehr um Fakten. Sondern um Macht
Ein bemerkenswertes Schauspiel findet statt: eine sehr breite Front von Medien- und Politikbetriebsmitarbeitern sieht sich in der misslichen Lage, dass sich die noch breitere Lücke zwischen ihrer Beschreibung der Ereignisse von Chemnitz und den Ermittlungsergebnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen derart vergrößert hat, dass ihnen „semantische Diskussionen“ (Steffen Seibert) nicht mehr weiterhelfen.
Aus dem LePenseur-Blog wurde schon öfters angeregt, die real existierenden Politruks dieses Landes (und manch anderer Länder, muß hinzugefügt werden!) in ein Eck zu stellen und mit Katzendreck zuzuscheißen. Dies ist (abgesehen vom Problem, genug Katzen für dieses Unternehmen aufzutreiben) insofern nicht ganz hinreichend, als auch die Journaille des politisch-medialen Komplexes durchaus dazugestellt zu werden verdiente.

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN