Einwanderer kommen immer öfter auf Güterzügen

Junge Freiheit

BERLIN. Die Bundespolizei hat im ersten Halbjahr dieses Jahres allein in Baden-Württemberg 254 illegal mit Güterzügen einreisende Migranten aufgegriffen. Die meisten Einwanderer kämen von Norditalien über die Schweiz nach Deutschland, sagte die Sprecherin der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, Carolin Dittrich, der dpa.

Im vergangenen Jahr seien dies noch Einzelfälle gewesen. Die Route werde nun durch Hubschrauber und Spezialkräfte verstärkt kontrolliert. Dies gelte vor allem auch der Sicherheit der Flüchtlinge, da über den Bahntrassen eine 15.000 Volt Stromleitung verlaufe, erklärte die Polizistin. Bisher sei aber noch nichts passiert.

Auch Bayern und Österreich betroffen

Auch in Bayern und Österreich gebe es illegale Grenzübertritte mit Güterzügen. Doch seien die Zahlen seit Jahresbeginn stark zurückgegangen. Dies liege vor allem an den deutlich strengeren Kontrollen bei der Abfahrt der Züge im italienischen Verona.

Migranten nutzten nahezu jedes Verkehrsmittel. Güterzüge seien eine stark zunehmende Variante, weil Kontrollen anderswo stark zugenommen hätten. Der Bahnverkehr müsse daher häufig gestoppt, Bahnhöfe gesperrt und Stromleitungen abgeschaltet werden. (mp)

Weiterlesen