Ostergrüße von Beatrix von Storch: Wir werden zusammen diese Krise meistern

[Siehe Video auf YouTube HIER]
Im Schatten der Corona-Krise ist Ostern dieses Jahr anders als sonst. Viele Menschen müssen fern ihrer Verwandten, Liebsten, Kinder und Freunde bleiben. Osterreisen fallen aus, viele müssen allein zu Hause bleiben.
In dieser Zeit richtet sich Beatrix von Storch mit einer Osterbotschaft an die Bürger:
»Das Osterfest ist das wichtigste Fest unserer christlichen Kultur. Im Schatten der Corona-Krise verbringen wir es dieses Jahr anders als sonst. Viele können ihre Familie nicht treffen und bleiben allein zu Hause. Großeltern sehen ihre Enkelkinder nicht. Und Kinder können nicht zu ihren Eltern. Das ist eine große Herausforderung. Zu Ostern wird uns noch einmal besonders bewusst, dass wir uns in einer Ausnahmesituation befinden und wie wichtig Familie doch ist.
Aber gerade jetzt ist es wichtig, nicht in Schwermut und Angst zu versinken. Wir müssen versuchen positiv und mutig in die Zukunft zu schauen. Machen wir die Osterbotschaft zu unserer eigenen Botschaft! Ostern: Das ist das Fest der Auferstehung und der Hoffnung. Diese Hoffnung müssen wir auch für uns bewahren. Und sie muss und als Land antreiben. Jede Notlage kennt auch einen Ausweg. Es wird eine Zeit nach Corona geben. Und die dürfen wir nicht aus den Augen verlieren. Haben wir die Hoffnung, dass wir bald zu einem normalen Leben zurückkehren, dass wir nach Ostern unsere Arbeit wieder aufnehmen können, dass unsere Familien gesund bleiben. Haben wir die Hoffnung, dass wir diese Krise meistern werden.
Es stehen noch schwere Zeiten vor uns. In der Geschichte unseres Landes haben wir aber bereits viele auch schwerste Krisen gemeistert. Und wenn wir Seite an Seite zusammenstehen, werden wir auch diese meistern. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein friedvolles Osterfest.«
[Siehe Video auf YouTube HIER]