Mit Verweis auf Corona-Krise: Gericht will Loveparade-Prozess einstellen

In Duisburg: Kränze liegen vor der Gedenkstätte für die Opfer des Loveparade-Unglücks.

Die Kammer argumentiert, das Verfahren könne wegen der Infektionsgefahr nur noch eingeschränkt geführt werden, zudem drohe bald die absolute Verjährung. Ein Opferanwalt sagt: „Die Angehörigen der Todesopfer sind maßlos enttäuscht.“