Kommentar zu Ein schmaler Grat von Erwin der Querdenker

Gerade die Maßnahmen der Regierenden ist zu hinterfragen bezüglich ihrer Verhältnismäßigkeit und Verfassungsmäßigkeit.
Hier wurden totalitäre Strukturen geschaffen, beruhend auf nicht wirklich gesicherte Annahmen und Schätzungen. Wir wissen zu wenig über wirklich konkrete Zahlen bezüglich der Koronakrise und es liegen bisher keine gesicherten flächendeckende Testergebnisse vor.
Wir wissen bisher nur wenig über den Tötlichkeitsgrat des SARS-Cov-2-Virus, ob die Verstorbenen durch den Coronavirus gestorben sind oder nur mit ihm als multible Infektion.

Es wird bisher auch nur im Verdachtsfall getestet und sonst nicht.
Wir haben z.B. eine überpropportionale Todesrate in Italien, bei der ganz andere Ursachen eine Rolle spielen wie etwa die Krankenhaushygiene.

Wir wissen über die Bedeutung des Coronavirus in diesen Zusammenhängen bisher nur wenig und scheinen Spekulationen der eigentliche Nährboden für die teilweise getroffenen rigorosen Maßnahmen zu sein, wobei in Deutschland ein gigantisches Versagen der Politik immer offensichtlicher wird. Es gibt immer noch nicht genügend Schutzmaterialien für die Risikogruppen, insbesondere für das medizinische Personal, Polizei und Feuerwehr.