Kommentar zu AfD-Chef Jörg Meuthen plädiert für Trennung vom „Flügel“ von sponk07

Was hier vielleicht noch nicht aufgefallen ist: Herr Meuthen redet gar nicht von Politik, sondern von seiner eigenen Partei, für deren Zukunft er seine komplette Arbeitskraft einsetzt. Ich brauche keine Funktionäre, die ihre Kraft für ihre Partei einsetzen, sondern Politiker, die ihre Kraft für das Land und die Bürger einsetzen. Ich glaube auch, das uns in Deutschland die Lage noch nicht wirklich klar ist – wir können doch nicht ernsthaft 4 Jahre und 2-3 Millionen Leutchen später (etc.) noch ernsthaft über die unterschiedlichen Richtungen der faktisch einzigen Oppositionspartei diskutieren, während die anderen gerade das Land zerkloppen. Win ugly or lose nobly, wie man in den USA sagt.