Kommentar zu Kanzler Kurz mit der nächsten Corona-Stufe: Mund-und-Nasen-Schutz von Casa Done

Bei aller Hochachtung für den jungen österreichischen Kanzler, aber diese Vorschrift ist in meinen Augen mehr Panikmache als zweckdienlich. Wer „erkältet“ ist, soll zuhause bleiben! Wer hochbetagt oder schwer vorerkrankt ist, bleibt auch zuhause! Alle anderen passen auf, wo sie ihre Hände hinstecken (nicht ins Gesicht) und waschen (meinetwegen desinfizieren) ihre Hände nach einem Ausflug in den Supermarkt gründlich. Der Supermarkt stellt vielleicht Desinfektionstücher zur Verfügung, mit denen der Griff des Einkaufswagens abgeschwischt werden kann. Gesunden Menschen einen MNS vorzuschreiben, ist weitgehend ineffektiv. Lediglich die geringe Zahl uneinsichtiger und rücksichtloser Menschen, die trotz Infektion ungeschützt im öffentlichen Raum herumlaufen, würde dadurch weniger infektiös. Alle anderen werden schlichtweg in „Sippenhaft“ genommen. Die Hersteller von MNS – momentan ohnehin schon wie die Kollegen der Toilettenpapierbranche im Dauerglücksrausch – wird´s sicher freuen.