Intensivmediziner: „Pro Tag etwa 6.000 Einmalkittel“ – Versorgung in manchen Regionen nicht mehr sichergestellt

Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Uwe Janssens, äußerte scharfe Kritik an Bund und Ländern. In einigen Regionen seien die Kliniken bereits an ihrer Belastungsgrenze angekommen. Es fehle an Schutzausrüstung. Die Politik habe viel zu spät reagiert, so der Mediziner.

Der Beitrag Intensivmediziner: „Pro Tag etwa 6.000 Einmalkittel“ – Versorgung in manchen Regionen nicht mehr sichergestellt erschien zuerst auf Online Nachrichten aktuell – Epoch Times (Deutsch).