Kommentar zu Asien: “Der Westen wird als Versager wahrgenommen” von Selbstdenker

Der Autor verwechselt den Narrativwechsel der rot-chinesischen Staatspropaganda mit einen fabulierten “Paradigmenwechsel” in ganz Asien. Wenn man den Westen etwas vorwerfen kann, so ist es eine mittlerweile existenzbedrohliche Blauäugikeit im Umgang mit totalitären Staaten.

Der Autor erwähnt nur in einen kurzen Satz, dass das Corona-Virus aus China (genauer: der VR China) stammt. Er kritisiert hingegen über mehrere Absätze hinweg den Westen und die westliche Denkart um abschließend die Massnahmen der VR China über den grünen Klee zu loben.

Das sich eine lokal begrenzte Katastrophe immer wieder zu einer landesweiten oder gar weltweiten Katastrophe auswachsen kann, liegt im Ausknipsen von Widerstand und Kritik durch das totalitäre System der VR China.

Das war bzw. ist bei SARS, dem Milchpulver-Skandal, dem Zustand der Umwelt in der VR China und nunmehr beim Corona-Virus der Fall.

Die Political “Correctness” und der dogmatisch pervertierte “Freihandel” mit einen Bad Actor wie die VR China hat das Virus ungehindert in den Westen einreisen lassen.

Wer die VR China für den Umgang mit der Corona-Pandemie lobt, macht den Bock zum Gärtner.