Kommentar zu Timm Kellner nach Urteil: „Ich kann Chebli nicht ernst nehmen“ von Thomas M

Dieses Urteil ist eine Momentaufnahme. Es kann in der nächsten Instanz schon ganz anders aussehen. Und wenn man die Entwicklung in Deutschland so verfolgt, kann es nur eine Frage weniger Jahre sein, bis die Gerichte gleichgeschaltet sind und Leute wie Kellner für die Wahrnehmung des Rechts auf freie Meinungsäußerung im Knast verschwinden. Man darf dann jeden, der gegen die irre Politik der Bundesregierung ist, ungestraft als Faschist, Gesocks, Ratte bezeichnen, aber wer Madame Chebli als islamische Sprechpuppe bezeichnet, war sie denn nicht mal (völlig überforderte) stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes, bevor sie (völlig überforderte) Staatssekretärin im Berliner Senat wurde, wandert ins Gulag.