Gauland: Eine Migrantenquote ist verordneter Multikulti von oben

Berlin, 28. Februar 2020. Zu Forderungen der „Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen“ nach Migrantenquoten, etwa im Bundeskabinett, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland:

„Quotenregelungen tragen nicht zu gesellschaftlichem Konsens bei, sondern verstärken Ressentiments. Führungspositionen nach äußerlichen Merkmalen zu besetzen, ist zutiefst diskriminierend und widerspricht fundamental demokratischen Prinzipien.

Diese Forderungen dienen ausschließlich den persönlichen Interessen der Funktionäre dieser Migrantenverbände. Dass eben diese Funktionäre nun die Toten des grauenhaften Amoklaufs von Hanau zur Untermauerung ihrer Forderung instrumentalisieren, ist geschmacklos.“

Der Beitrag Gauland: Eine Migrantenquote ist verordneter Multikulti von oben erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.