Kommentar zu Hanau: Die Politik- und Medien-Elite bleibt erkennbar überfordert von butlerparker

Man fühlt sich inzwischen in Orwells 1984 hineinversetzte, denn die Methoden, wenn auch noch unterschwellig angewandt sind dieselben

Das typische Neusprech und Doppeldenk

Wahrheit ist Lüge, Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit ist Stärke.

Die Haßwochen: Haßreden auf den Gegner, die als Blitzableiter dienen und von den eigentlichen Mißständen ablenken sollen. Da macht es auch nichts, wenn mitten drin dann einfach mal der Gegner wechselt.

Kontrolle der Vergangenheit = Dazu wird die Vergangenheit (hier die Nazi Zeit) an die gegenwärtigen Verhältnisse angepaßt, weil umgekehrt klar ersichtlich wäre, daß es nur Propaganda ist. Dazu gehören auch die allgegenwärtigen Fernsehprogramme über Nazi-Deutschland. Es ist wie in der UDSSR in der Gründerzeit. Es gab ein Foto dort von Lenin mit Trotzki und Kamenjew. Nachdem Trotzki abgesägt war, war nur er auf den Fotos nicht mehr zu sehen, später erlitt Kamenjew das gleiche Schicksal.

Und so kommen wir zum nächsten orwellschen Punkt. Der Erklärung zur „Unperson“. Auch dies ist 1:1 abgekupfert. Medial werden Menschen/Parteien einfach totgeschwiegen oder denunziert bis zur Unkenntlichkeit. Weil sie „unwert“ sind des gesellschaftlichen Diskurses weil dazu die „richtige Haltung“ gehört. Orwell nannte es „vaporisieren“ = verdampfen. Noch geschieht dies durch Einschüchterung, Denunzierung und Ausgrenzung. Aus unserer Geschichte wissen wir, wie das weitergeht.

Dies führt zum nächsten Punkt: Doppeldenk. Klar logische Schlußfolgerungen und Fakten werden verfemt oder verfälscht, so daß sie ins Bild passen. Zitat aus 1984 „Die Naturgesetze machen wir“. So wird aus Doppeldenk ->Zwiedenk!

Gedankenverbrechen: Wer das Neusprech nicht beachtet (bei uns Gendersprech) macht sich des Gedankenverbrechens schuldig. „Das erklärte Ziel der herrschenden totalitären Partei ist, durch die Einführung einer neuen Sprache (Neusprech genannt), durch ständige Verfälschung der Geschichte und durch totale Kontrolle und Bedrohung den Bürgern die Möglichkeiten zu entziehen, Gedankenverbrechen zu begehen“

Jeder möge sich jetzt prüfen und seine Schlüsse ziehen, wie weit dieser Prozess bei uns schon fortgeschritten ist. Ich finde es jedenfalls erschreckend