Utes Morgenmagazin, 28.2.: Chebli darf ungestraft „Islamische Sprechpuppe“ genannt werden

Berlin. Das Amtsgericht Zoo ähm Tiergarten hat dem Affentheater um die „Islamische Sprechpuppe“ Sawsan Chebli (46) ein Ende bereitet. Vorerst. Die palästinensischstämmige Staatssekretärin für Bürgerliches Engagement und Internationales will gegen das Urteil im gerichtlichen Streit mit dem YouTube-Blogger Timm Kellner Rechtsmittel einlegen. Echt jetzt? Rechtsmittel? Hmm. Bis dahin darf man die unfreiwillige Twitter-Komödiantin so nennen. […]

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.