Kommentar zu “Doskozil und Tanner: Lautes Mundwerk statt kluger Politik” von aneagle

Der erschütternde Mangel an Professionalität in den Ministerrängen, läst einen wenig erfahrenen aber talentierten Studienabbrecher als Glücksfall für die Kanzlerschaft erscheinen. Aber Professionalität scheint übrbewertet. Warum unser Infrastrukturministerium, statt mit einer ausgewiesenen NGO Leiterin, nicht gleich mit Greta Thunberg, vertreten bis zu ihrem 18.Geburtstag durch Ingmar Rentzhog, besetzt wurde, ist mir ein Rätsel. Und Frau Tanner macht mit ihrem Darabos-ähnlichen Gehopse gegen einen multinationalen Flugzeugkonzern, der Seriosität von “Blaulicht”-Minister Herbert Haupt schwere Konkurrenz. Ein Glück, dass dem österreichischen Staat, nach der Wahl von vdB und Ibiza, international kaummehr geschadet werden kann.