Tödliches Autorennen: Verurteilter Unfallfahrer will Revision einlegen

Der Hauptangeklagte in dem Fall wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt, der zweite Angeklagte zu drei Jahren und neun Monaten.

Nach einem tödlichen Autorennen hat das Landgericht Kleve einen 22 Jahre alten Autofahrer am Montag wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der Anwalt des Verurteilten will nun in Revision gehen.