Das Lesen der Anderen

AchGut

(Gastautor) Von Johannes Eisleben. Das Merkmal der Gegenöffentlichkeit ist nicht, links oder rechts zu sein, sondern sich ein unabhängiges Denken außerhalb des Herrschaftsdiskurses bewahrt zu haben, das auf die Realität, wie sie die ganz normalen Menschen in diesem Land erleben, schaut. Die Gegenöffentlichkeit besteht aus kritischen Realisten, die um die Begrenztheit und Fehlbarkeit des Menschen und die Notwendigkeit stabilisierender Institutionen wissen.

WEITERLESEN