Nur zaghafte Kritik des Senats an IZH-Trauerfeier für Terrorchef Hamburg: Staatsvertrag mit Soleimani-Fangemeinde

Von MANFRED ROUHS | Auch in Hamburg fand im Januar eine Trauerfeier für den bei einem US-amerikanischen Drohnenangriff in Bagdad getöteten iranischen General und Terroristenführer Soleimani statt. Ort der Veranstaltung war die Blaue Moschee an der Außenalster, deren Trägerverein dem Mullah-Regime in Teheran nahesteht. Die Hamburger Landespolitik schien damit bislang kein Problem gehabt zu haben: […]