EGMR verteidigt Recht auf Islamkritik – für Aserbaidschaner

(News-Redaktion) Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Verurteilung zweier islamkritischer Journalisten durch Aserbeidschan gerügt. 2018 war das Gericht noch zu dem Schluss gekommen, dass die Verurteilung einer österreichischen Dozentin, die den Propheten Mohammed als pädophil bezeichnet hatte, rechtmäßig war.