Taiwan: Die Wahlen provozieren China und stärken Bürgerrechtsbewegung in Hongkong

Gut eine Woche liegen die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Taiwan nun zurück. Die Bürger in Taiwan haben ihre amtierende Präsidentin Tsai Ing-wen von der regierenden Demokratischen Progressiven Partei (DPP) mit einer überwältigenden Mehrheit von rund 57,1 Prozent aller Stimmen in ihrem Amt bestätigt – und damit China erzürnt. Taiwans Kampf für Unabhängigkeit, Freiheit und Demokratie ist mit den Wahlen dieses Januars also noch lange nicht beendet, viel eher muss man sagen, die nächste Phase hat gerade erst begonnen – und es werden weitere Schlachten zu schlagen sein.

Der Beitrag Taiwan: Die Wahlen provozieren China und stärken Bürgerrechtsbewegung in Hongkong erschien zuerst auf Tichys Einblick.