Köln: Linksextreme Hetzjagden werden generalstabsmäßig organisiert

Er war mit mehreren Leuten am 4. Januar im Café Riese. Das berüchtigte “Autonome Zentrum” in Köln hat die Standortpositionen u.a. auch von diesen Besuchern des Cafes durchgegeben, was die daraufhin folgenden Hetzjagden erst in dem tatsächlichen Ausmaß ermöglicht hat. Auch in diesem Bericht fällt es erneut auf, dass v.a. in Deutschland lebende Menschen mit Migrationshintergrund den durch linksextreme Gewalt bedrängten Menschen am entschlossendsten geholfen haben

Der Beitrag Köln: Linksextreme Hetzjagden werden generalstabsmäßig organisiert erschien zuerst auf Philosophia Perennis.