Huber: Kosten der erneuten Miri-Abschiebung kommen einer Veruntreuung von Steuergeldern gleich

Berlin, 10. Dezember 2019: Wie sich aus einer Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Johannes Huber an die Bundesregierung ergibt, kostete die erneute Abschiebung des Clanchefs Ibrahim Miri 57.500 Euro. Die Flugkosten betragen hierbei 46.000 Euro, hinzu kommen noch weitere Kosten von 11.500 Euro, die durch den Einsatz der Bundespolizei entstanden sind.

Johannes Huber zeigte sich entsetzt über die bekanntgegebenen Zahlen:

„Dieser Vorgang ist eine Bankrotterklärung des Rechtsstaates. Die Wiedereinreise von Herrn Miri zeigt, dass wir keinerlei funktionierenden Grenzschutz haben. Zu den Kosten der Abschiebung kann man sagen, dass diese einer Veruntreuung von Steuergeldern gleichkommen. Linienflüge nach Beirut sind bereits für unter 300,- Euro zu haben. Rechnet man noch zwei begleitende Beamte hinzu hätten diese Kosten also nicht über 1.500 Euro liegen dürfen.“

Der Beitrag Huber: Kosten der erneuten Miri-Abschiebung kommen einer Veruntreuung von Steuergeldern gleich erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.