Ökonom Schnabl: Nullzinspolitik wird politische Verwerfungen auslösen

Die Fortsetzung der Nullzinspolitik der EZB wird künftig nach Meinung des Ökonomen Gunther Schnabl nicht nur die Einkommen der Deutschen nach unten treiben, sondern zu erheblichen politischen Verwerfungen führen. Der Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig sagte dem Monatsmagazin Tichys Einblick: „Bleibt der Null- oder gar Negativzins, dann werden wir politische Konflikte ernten, die unsere Demokratie bedrohen. Denn dann müssen viele Menschen stetige Kaufkraftverluste hinnehmen, während andere von der Vermögenspreisinflation profitieren.“ Die jetzige Zinspolitik bestrafe die Menschen, die Vorsorge betreiben und untergrabe die Wachstumsdynamik der Wirtschaft. „Ein langsamer Zinsanstieg würde die Unternehmen zwingen, die Produktivität wieder zu steigern. Die Staaten müssten Ausgaben und Verschuldung konsolidieren. Wir würden auf einen positiven Wachstumspfad zurückkehren, der auch wieder nachhaltig steigende Reallöhne für alle möglich machen würde.“

Der Beitrag Ökonom Schnabl: Nullzinspolitik wird politische Verwerfungen auslösen erschien zuerst auf Tichys Einblick.