Drastische Maßnahme: Bundesumweltamt will die Pendlerpauschale abschaffen

Das Bundesumweltamt erarbeitet Vorschläge, um Maßnahmen zum angeblichen Klimaschutz umzusetzen. Zu den Plänen des Umweltbundesamtes gehört es vor allem, Vergünstigungen für Autofahrer abzuschaffen. In diese Kategorie fällt auch die für viele Arbeitnehmer wichtige Pendlerpauschale [siehe Bericht »Deutschlandfunk«], die abgeschafft werden soll. Damit wird besonders den Bürgern mit langem Anfahrtsweg zur Arbeitsstelle das Leben teurer gemacht.
Mit der Pendlerpauschale (Entfernungspauschale) werden im deutschen Einkommensteuerrecht die Aufwendungen für die Fahrten zwischen der Wohnung und dem hauptsächlichen Arbeitsplatz pauschaliert. Die Pendlerpauschale mindert gemäß § 9 EStG die zu versteuernden Einkünfte.
Zu den weiteren vorgeschlagenen Maßnahmen des Bundesumweltamtes gehört außerdem, alle Privilegien für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe abzuschaffen, die Lkw-Maut zu erhöhen und auf Autobahnen ein Tempolimit von 120 Km/h eingeführt einzuführen. Außerdem wird gefordert, dass die Steuer auf Benzin und Diesel um bis zu 70 Prozent teurer werden soll.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.