It’s the economy, stupid!

Ein Artikel von FRAGOLIN

von LePenseur

Politische Macht und Wirtschaft gehen meist Hand in Hand. Und zumeist sind es dreckige, ja blutige Hände, die da einander halten …
Ein Artikel zu dem Thema »Weltreservewährung US-Dollar« verdient in diesem Zusammenhang Ihre Lektüre — obwohl nichts wirklich »neues« drinsteht: 

US-Dollar: Die gefährlichste Währung der Welt

Die Geschichte lehrt: Wer die Weltreservewährung stellt oder bestimmt, dem gehört die Macht. Sie lehrt aber auch, dass keine Macht (römisches Reich, China, Indien, Portugal, Spanien, Niederlande, England) sich ewig hält. 

 
Von Rolf Ehlhardt

Seit dem 2. Weltkrieg sind u.a. die USA Weltmacht. Seit der Implosion der Sowjetunion mit Alleinstellungsmerkmal. Die derzeitige alleinige Weltreservewährung ist daher der US-Dollar.

Ein äußerst wichtiger Baustein ist die Implementierung des USD als alleinige Abrechnungswährung für Rohstoffe, allen voran dem Öl. Ein hoher Zusammenhang von Reserve- und Öl-Abrechnungswährung  und damit eine entsprechende Abhängigkeit sind unstreitig. Ebenso für die Finanzierung ihrer Defizite. Erschreckend viele politische und vor allem geopolitische Entscheidungen der USA könnten auch mit der Verteidigung des USD als Weltreservewährung begründet werden. Dies wird zwar bestritten, aber eine gewisse Logik ist nicht zu leugnen.
Touché!

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN