Bundeszuwanderungs – und Integrationsrat: Einheimische besser integrieren

Ein Artikel von TichysEinblick

Lajos Fischer, Leiter des Bundeszuwanderungs – und Integrationsrates macht vor, wie man maximal Aufmerksamkeit demonstriert – und damit  Förderwürdigkeit maximiert: Mit einer medienwirksamen Provokation und unkritischer Berichterstattung des Oberflächenjournalismus. Beispielweise Focus,  die Welt  und bis hin zur Esslinger Zeitung  nehmen Redaktionen ohne geringste Spur von Nachdenken den schlichten Ball von dpa sofort auf, wenn Fischer fordert, der Deutsche müsse sich nun ebenfalls integrieren. Also gemeint ist vornehmlich wohl der Deutsche, dessen Eltern und Großeltern hier auch schon verwurzelt sind. Also der gemeine Deutsche, nicht der eingebürgerte. „Viele Einheimische sind mit unserem politischen System unzufrieden oder finden ihren Platz in der deutschen Gesellschaft nicht“, sagte der aus Kempten stammende 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Manche fänden auch ihren Platz im Berufsleben nicht. Es gebe daher „auch viele Deutsche, die man in die Gesellschaft oder das Arbeitsleben integrieren sollte“.

Der Beitrag Bundeszuwanderungs – und Integrationsrat: Einheimische besser integrieren erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.