Frage an Radio Eriwan

Frage an Radio Eriwan: Ist eins plus eins zwei?
Antwort: Im Prinzip ja, aber das ist natürlich nur eine Interpretation der Mathematik als patriarchalischem Unterdrückungsinstrument des Weißen Mannes, ein reines Geisteskonstrukt, dass durch permanente Wiederholung des Sprechaktes bereits bei kleinen Kindern eine Gesetzmäßigkeit vorgaukeln soll, die geisteswissenschaftlich nicht bestätigt werden kann. Wenn jemand aus tiefstem Herzen der Überzeugung ist, dass eins plus eins drei oder eine beliebige andere Zahl, ja sogar ein beliebiges anderes Konstrukt sei, zum Beispiel eins plus eins gleich Honigkuchenpferd, dann muss man das respektieren und darf nicht diskriminierend und ausgrenzend auf der intolerant-unterdrückerischen Behauptung beharren, eins plus eins wäre immer zwei.
Es ist aus Gründen der Menschlichkeit, Toleranz, Diversität und des Antirassismus nicht relevant, ob das Ergebnis einer Rechnung mathematisch beweisbar wäre, vorausgesetzt, man würde akzeptieren, dass es so etwas wie mathematische Beweisführung überhaupt gibt, sondern ob es sich für den Empfänger der Botschaft gut anfühlt. Deshalb empfehlen wir Lehrperson*Innen, den bockig am theoretisch mathematisch richtigen, aber leider inhuman unterdrückerischen Ergebnis festhaltenden Lernperson*Innen entsprechende psychologische Unterstützung zur Erkenntnis ihres Irrtums zu geben und jenen, die sich vom Diktat der unterdrückerischen Wissenschaftsdogmen befreit haben und ein mathematisch falsches, aber ästhetisch schönes und emotional berührendes Ergebnis nennen, zu belohnen. Mit einem Honigkuchenpferd zum Beispiel.