Mohammed ist beliebtester Vorname in Bremen

Junge Freiheit

BREMEN. In Bremen hat erstmals ein arabischer Namen die Spitzenposition auf der Rangliste der beliebtesten Vornamen erobert. Mohammed war 2017 zusammen mit Leon der am öftesten ausgesuchte Name in dem Bundesland, teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) mit. An dritter Stelle liegt der Name Alexander. Bei den neugeborenen Mädchen veränderten sich die Top-Platzierungen in Bremen nicht. Wie 2016 waren auch 2017 Sophie, Marie und Sophia die drei beliebtesten Namen.

Bremen ist damit das erste Bundesland, in dem ein arabischer Name auf den ersten drei Plätzen rangiert. 83 neugeborene Jungen hießen 2017 mit Erst- oder Folgenamen Mohammed. Insgesamt waren 5.317 Jungen geboren worden. 2016 lag der Name noch auf dem neuen Platz.

„Wir vermuten, daß das mit der Zuwanderung zu tun hat. In den Großstädten gab es eine größere Zuwanderung als im ländlichen Raum“, sagte GfdS-Mitarbeiterin Frauke Rüdebusch dem Weser-Kurier. Zudem werde Bremen als Stadtstaat ausgewertet, während andere Großstädte in die Statistik des jeweiligen Bundeslandes einfließe. Mohammed sei mit 150 Millionen Trägern der weltweit beliebteste Vorname.

Nord- Süd und Ost-West-Gefälle erkennbar

Deutschlandweit rangiert der Namen Mohammed auf Platz 25 – eine neue Bestplatzierung. 2016 lag er auf Platz 26, im Jahr davor auf Platz 41. Der beliebteste Vorname Deutschlands im vergangenen Jahr war Maximilian gefolgt von Alexander, Paul, Elias und Ben. Bei den Mädchen lagen Marie/Mari, Sophie/Sofie, Maria, Sophia/Sofia und Emilia auf den vorderen Plätzen.

Die GfdS machte einen deutlichen Unterschied hinsichtlich der Namenspräferenzen von Nord- und Süddeutschen sowie Ost- und Westdeutschen aus. Im Süden sei mit Maria, Anna, Leo, Maximilian, Lukas oder Jakob eine traditionelle Namensgebung erkennbar. Im Norden sie sie nordisch-nüchtern geprägt mit Finn, Emil, Ida, Lina und Frieda.

In den östlichen Bundesländern orientierten sich die Eltern wieder der anglo- und frankophonen Welle der 1990er zu. 2017 seien wieder vermehrt Namen wie Oskar, Karl, Emil, Charlotte, Helena, Ella oder Klara vergeben worden. (ls)

Weiterlesen

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.