Tesla plant Fabrik in Brandenburg

Kaum ist Elon „Musk in Deutschland: Tesla baut Gigafabrik nahe neuem Berliner Großflughafen“. Er ist ein Unternehmer, der handelt. Vielleicht ist er eigentlich schon pleite, doch seine Fabrik wird schneller gebaut werden, als die nächste Bauverzögerung vom Flughafen Berlin Brandenburg dauert. Ob Elektroautos sich wirklich am Markt durchsetzen werden (und die Umwelt schonen), weiß zwar niemand, aber wenigstens riskiert er sein eigenes Geld und das seiner freiwilligen Geldgeber, statt auf Steuergelder und Zwangsmaßnahmen der Bundesregierung zu setzen. Technologisch ist er bei den Batterien der deutschen Konkurrenz weit voraus, die sich aber jetzt vielleicht mehr anstrengt oder auch direkt von ihm lernt. Denn Konkurrenz belebt das Geschäft und die hiesige Autoindustrie kann durchaus ein paar Impulse gebrauchen. Zugleich werden Arbeitsplätze geschaffen und wird eine strukturschwache Region gestärkt.