Springer-Chef kritisiert „Political Correctness“

Nach dem Attentat in Halle hat sich Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner selbst in einem langen Meinungsartikel in der „Welt“ dazu geäußert (Nie wieder „nie wieder“!). Darin beklagt Döpfner die politische Korrektheit, die im Journalismus herrsche. Das Problem sei nicht die ständig gefährlicher werdende Rechte, wie es die politische Klasse nach Halle beschwöre, sondern der politisch-korrekt herbeigeführte […]