Neuer Angriff auf das Bargeld

Wird es in zehn Jahren noch Bargeld geben? Zwei­fel darf man daran durchaus haben, denn die Währungswelt verändert sich rasant und die No­tenbanken geraten zunehmend unter Druck. Dies ist auch dem letzten Notenbanker mit der Ankündigung der Face­book­-Währung Libra klar geworden. Die Digitalisierung macht beim Geld nicht halt. Im Gegenteil. Bis dato gilt das Geldregime der Nachkriegsordnung, bei dem der US-­Dollar die Weltleitwährung ist. Daran änderte auch der sogenannte Nixon­-Schock nichts: die plötzliche Ankündigung des amerikanischen Präsidenten Richard Nixon im August 1971, Dollarreserven anderer Noten­banken würden nicht mehr je­derzeit zu einem fixen Kurs in Gold eingetauscht.

Der Beitrag Neuer Angriff auf das Bargeld erschien zuerst auf Tichys Einblick.