Gauland: Bundesregierung muss illegale Einwanderung per Flugzeug unterbinden

Berlin, 22. September 2019. Die Bundespolizei hat seit Jahresbeginn mehr als 6.000 Fälle von illegalen Einreisen per Flugzeug registriert, berichtet die Welt am Sonntag. Gegenüber 2018 sei die Zahl gestiegen. Experten gehen zudem von einer hohen Dunkelziffer aus.

Dazu teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit:

„Die Bunderegierung hat die Lage an den Grenzen noch immer nicht im Griff. Das zeigt die steigende Zahl von illegalen Einreisen per Flugzeug ganz deutlich. Besonders ärgerlich ist, dass die Mehrheit der mehr als 6.000 Fälle seit Jahresbeginn aus dem Schengen-Raum stammen und die betreffenden Personen damit also bereits Aufnahme in einem anderen EU-Staaten gefunden hatten.

Doch bei uns versprechen sie sich offenbar eine bessere Versorgung und hoffen, angesichts der geringen Abschiebezahlen dauerhaft bleiben zu können, selbst wenn kein Asylgrund vorliegt. Dabei dürften diese illegalen Einwanderer nach den Dublin-Regeln überhaupt nicht nach Deutschland einreisen, sondern müssten umgehend an der Grenze zurückgewiesen werden.

Die Bundesregierung muss auch angesichts der hohen Dunkelziffer schnell handeln und illegale Einwanderung per Flugzeug nach Deutschland umgehend wirkungsvoll unterbinden.“

Der Beitrag Gauland: Bundesregierung muss illegale Einwanderung per Flugzeug unterbinden erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.