Die Familie von Orbáns Wirtschaftspartner verfünffachte ihr Vermögen

Das berühmte Wirtschaftsmagazin Forbes stellte Ungarns reichste Familienunternehmen vor, und die Liste führt die Familie Mészáros an, deren Familienoberhaupt Lőrinc Mészáros ist. Der ehemalige Gasinstallateur, der langjährige Nachbar Orbáns legte die ganze ungarische Wirtschaft auf neue Fundamente durch seine absolute Spitzenreiterstellung bei den staatlichen öffentlichen Beschaffungen. Beispielsweise wuchs sein Firmenimperium unter der Fidesz-Regierung schneller, als Mark Zuckerbergs Facebook-Unternehmen.

Laut dem Forbes-Magazin konnten die Mészáros-Familie so ein großes Wachstum binnen einem Jahr aufzeigen, wie niemand zuvor, nochdazu stand ein solches wertvolles Unternehmen-Mogul noch nie an der Spitze, beispiellos sei auch, dass es zwischen der ersten und zweiten Unternehmen der Liste so spektakuläre Unterschiede gäbe. Das Gesamtwerk der Mészáros-Gruppe verfünffachte sich während eines einzigen Jahres. Das Geheimnis dahinter sei in Ungarn fast jedem bekannt, nämlich dass Mészáros und seine Familie von Orbán und damit dem ungarischen Staat wirtschaftlich am besten positioniert sei, also genießen sie einen absoluten Vorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber anderen Unternehmen.

Zur Mészáros-Gruppe gehören die Opus Global oAG, die Talentis Group oAG, Talentis Agro gAG, noch ferner die Talentis Agro gAg, noch ferner die Status Capital gAg, Konzum Management GmbH, Fejér B.Á.L. gAG usw. Der geschätzte Wert von diesen wäre 353,4 Milliarden Forint (ca. 1 Milliarden Euro).

Die auf Platz 2. Der Rangliste stehende Familie Felcsúti besitzt „nur” 159,1 Milliarden Forint (ca. 484 Millionen Euro). Sándor Csányi  der frühere Supermagnat Ungarns belegte mit 122,7 Milliarden Forint (373 Millionen Euro) nur Platz 3.

Quelle: https://444.hu/2019/09/04/egy-ev-alatt-az-otszorosere-nott-a-meszaros-csalad-vagyona