Fundstück: Gewalt in Kapstadt

(Fundstück von Archi W. Bechlenberg)

„Schon der Gang zum Laden um die Ecke kann lebensgefährlich sein, genau wie die morgendliche Fahrt zur Arbeit im Bus oder Sammeltaxi“ – nein, es ist noch nicht von Berlin, Duisburg oder Donauwörth die Rede. In manchem sind andere Städte deutschen Kommunen noch um einiges voraus. So rings um Kapstadt, dessen Randbezirke zunehmend zu No Go Areas geworden sind. Dort muss man nicht einmal auf die Straße gehen, um eins von 1600 Verbrechensopfern zu werden, die es dort alleine seit Jahresbeginn gab. „Selbst in den eigenen vier Wänden fühle er sich oft nicht mehr sicher”, sagt ein Anwohner, „weil man dort jederzeit vom Querschläger einer wilden Schießerei getroffen werden könne.”

• Weiterlesen •