Gericht und Anklage: Rackete / Sea-Watch 3

Vor gut drei Wochen kam die Deutsche Carola Rackete nach dem ersten Verhör und der Anklage der unerlaubten, gewaltsamen Einfahrt mit ihrer Sea-Watch relativ glimpflich davon. Staatsanwältin Alessandra Vella sprach sie in den genannten Punkten nicht schuldig und hob den Hausarrest auf, Carola Rackete war frei – und verbrachte ihre Zeit dennoch in Italien, Reporter zu Interviews empfangend, um ihre Weltanschauung kund zu tun, der man quasi jedes Opfer bringen dürfe. Das Manöver in Lampedusa nicht zu vergessen, hätte fünf italienischen Beamten das Leben kosten können.

Der Beitrag Gericht und Anklage: Rackete / Sea-Watch 3 erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •