Auch FDP erkennt: ARD und ZDF verletzen Rundfunkvertrag

Von Jan Schneider | Was unter Rechten und Skeptikern, aber auch einigen Liberalen bekannt ist, ist nun auch bis zur FDP durchgedrungen: ARD und ZDF verletzten den Rundfunkvertrag! Wer hätte das gedacht.

Laut einer Studie des Nachrichtenmagazins Focus sieht die Verteilung in den großen öffentlich-rechtlichen Talkshows im ersten Halbjahr 2019 so aus: Union 47-mal zu Gast, SPD 33-mal, FDP 18, Grüne 21, Linke 11 und AfD gerade einmal 8. Macht man sich die Mühe und rechnet das ganze in Prozentzahlen um, fällt vor allem eins auf: Während alle anderen Parteien gemäß ihres Wahlergebnisse gerecht oft geladen wurden, waren die Grünen überproportional häufig, die AfD extrem selten zu Gast. Kommt dann mal ein AfDler, kriegt er ordentlich Konter von allen anderen Gästen. Eine Erfahrung, die selbst FDP-Chef Lindner in der Klimadebatte schon erlebte. Kritik an den Sendern kam bislang meist nur von AfD-Politikern, die wiederum dafür diffamiert und ins Lächerliche gezogen wurden. Michael Theuerer, Vize-Fraktionschef der FDP im Bundestag, erklärte nun: ,,Wir erleben es immer wieder, dass die FDP in öffentlich-rechtlichen Angeboten keinen angemessenen Raum bekommt – insbesondere verglichen mit den Grünen, der kleinsten Oppositionspartei im Bundestag“. Der Höhenflug der Grünen in den jüngsten Umfragen legitimiert die massive Überproportionalität nur teilweise. Ginge es danach, müssten Union und SPD weniger präsent sein. Zynisch ist, dass die FDP selbst auch, wenn auch nur leicht, gemäß ihres Wahlergebnisses überproportional vertreten ist. Wenigstens hat Theurer das Problem erkannt. Die beiden beliebtesten Politiker in Talkshows waren übrigens – Überraschung – Annalena Baerbock und Robert Habeck. AfD-Bundessprecher Meuthen beklagt sich dagegen völlig zurecht, dass oft über, aber selten mit der AfD gesprochen wird. Wenn es schon einen Staatsfunk gibt, dann wird auch neutrale Berichterstattung erwartet.

• Weiterlesen •

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.