Meinungsmache bei der Tagesschau zur Frage, welche Partei Probleme in Deutschland lösen kann

Die Tagesschau hat heute wieder ein hübsches Beispiel gezeigt, wie sie unterschwellig die Meinungen beeinflussen möchte.

Heute hat die Tagesschau einen Artikel über die Ergebnisse des aktuellen ARD-Deutschland-Trends veröffentlicht. Die meisten werden schon gehört haben, dass das monatelange Dauerfeuer der Medien sein Ziel erreicht hat: Die Grünen sind erstmals stärkste Partei in den Umfragen.

In dem Artikel schreibt die Tagesschau dann:

„Wenn man die Bürger fragt, welche Partei im Moment die besten Antworten auf die Fragen der Zukunft hat, dann antwortet jeder Vierte: die Grünen.“

Aber stimmt das? Nein, denn korrekt müsste es heißen: „Wenn man die Bürger fragt, welche Partei im Moment die besten Antworten auf die Fragen der Zukunft hat, dann antwortet jeder Vierte: Keine Partei!“

Man kann das auf einer Grafik sehen, die die Tagesschau auch veröffentlicht hat. Fast jeder zweite Deutsche traut keiner Partei mehr etwas zu. Die Tagesschau hofft wohl, dass kaum jemand sich diese Grafiken anschaut und nur den Artikel liest…

Anstatt auf das Problem hinzuweisen, dass sich fast die Hälfte der Menschen in der deutschen „Demokratie“ nicht mehr von den Parteien vertreten fühlen, steigt die Tagesschau in die Medienkampagne zu Gunsten der Grünen ein und tut so, als würden die meisten Menschen sich von dieser Partei Antworten auf die aktuellen Fragen erwarten. Dabei haben die meisten Menschen in Deutschland offensichtlich jede Hoffnung in die Parteien verloren.


Thomas Röper – www.anti-spiegel.ru

Thomas Röper, Jahrgang 1971, hat als Experte für Osteuropa in verschiedenen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet, bevor er sich entschloss, sich als unabhängiger Unternehmensberater in seiner Wahlheimat St. Petersburg niederzulassen. Er lebt insgesamt über 15 Jahre in Russland und betreibt die Seite  www.anti-spiegel.ru. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Thomas Röper ist Autor des Buches „Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?“

• Weiterlesen •