Haarpflege-Werbung ohne Haare aber mit Kopftuch

AchGut

(Peter Grimm) Wenn ein Kosmetikkonzern für Haarpflegemittel wirbt, erwartet man eigentlich schön gepflegte Haare, die die Verbraucher vom Produkt überzeugen sollen. Eine Frau, die ihre Haare als gläubige Muslima vollständig unter einem Tuch verbirgt, wäre früher als Werbeträgerin eines westlichen Haarpflegemittel-Herstellers unvorstellbar gewesen. Doch bekanntlich ändern sich die Zeiten und große Konzerne drängt es danach, den Muslimen zu zeigen, wie gut sie den Islam finden.

WEITERLESEN