Kommentar zu Ein Berliner Polizei-Einsatz und die Welle der Empörung von Fuerstibuersti

Ohje, wie kommen die dann erst damit zurecht, wenn sie auf junge Mädchen oder alte, gebrechliche Menschen eingeschlagen und eingetreten haben. Oder auf der Wache jemand gestorben ist, weil er nicht die Fresse gehalten hat – also um einen Anwalt gebeten hat. Gut, es sind ja immer mindestens 4 gegen 1 – zusätzlich gesichert von weiteren Kollegen und Wasserwerfern, in Kürze auch mit Maschinengewehren. Sicher ist sicher. Da verteilt sich die furchtbare Last des Kainsmals auf mehrere Schultern.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.