Noch mehr SchuldenGaspreisbremse kommt und kostet bis zu 200 Milliarden Euro

Von links nach rechts: Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), Kanzler Olaf Scholz (SPD) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) informieren über die Gaspreisbremse

Jetzt ist es amtlich: Die Bundesregierung will eine Gaspreisbremse einführen und dafür bis zu 200 Milliarden Euro locker machen. Das Geld soll ausschließlich über neue Kredite aufgebracht werden. Die Opposition tobt.

Dieser Beitrag Noch mehr SchuldenGaspreisbremse kommt und kostet bis zu 200 Milliarden Euro wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.