Kommentar zu Oliver Janich auf Philippinen festgenommen von Thomas B.

Als Antwort auf Klaus Reichel.

Das Problem ist auch, dass Menschen die in einer durch Verschwörung gestalteten Welt aufwachsen, Angst haben, die für sie einzige Realität, an zu zweifeln. Sie würden in diesem Moment die eigene Person anzweifeln. Daher ist der Versuch des ‚Lächerlichmachens‘ von Menschen die über ihren Tellerrand hinaus blicken können, als Verschwörungstheoretiker, Eigenschutz (auf so tönernen Füßen steht das Ganze offenbar).

Wenn man solche Menschen erreichen möchte, muss man sich ihnen so präsentieren, dass es noch in ihr Muster passt. Ansonsten fühlen sie sich bedroht und wenden sich ab, bzw. sind der Meinung, dass diese ‚Gefahr‘ sogar bekämpft werden muss. Da kann man dann noch so viel ‚Recht‘ haben, es interessiert nur noch Wenige. Zahlreiche AfD-Politiker dürften ein Liedchen davon singen können.

Sicherlich ist längst ein Zustand erreicht, der danach schreit die Fakten schonungslos zu präsentieren. Doch nur Politiker die in der Lage sind, diese Dinge, ohne mit der Tür ins Haus zu fallen, zu vermitteln, können da erfolgreich sein.

Eine Nutzung in der Abwehrpropaganda, durch Festnahme, sollte unbedingt vermieden werden!

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.