Macron will Kerosinsteuer: Fliegen nur für Reiche?

Emmanuel Macron hat anscheinend aus der Gelbwesten-Bewegung nichts gelernt. Jetzt kommt er wieder mit neuen Steuer-Ideen. Er fordert eine Kerosin-Steuer, um das Fliegen teurer zu machen [siehe Berichte »Spiegel-Online«, »Tagesschau«, »Handelsblatt«].
Auch die SPD-Chefin Andrea Nahles und die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock fordern eine Kerosinsteuer. Sogar CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist dem nicht abgeneigt. Damit schleißt sich der rot-grüne-EU-Kreis.
Hauptsache teuer: Den normalen Bürgern geht es gerne ans Portemonnaie. Für Reiche ist es vielleicht kein Problem, wenn Benzin und Kerosin besteuert werden. Für Normalverdiener und Geringverdiener wird es schnell zum Problem. Auf dem Lande und in Kleinstädten können viele Berufstätige auf ihren Pkw nicht verzichten. Und wenn die Urlaubsreise zum Luxusgut wird, sind wir schnell um 70 Jahren zurückgeworfen.

• Weiterlesen •

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.