Lauterbach infiziert sich mit Corona

Aktuell hat sich „Gesundheitsminister Lauterbach mit Corona infiziert“. „Dies zeigt, dass bei der hochansteckenden Omikronvariante eine Infektion selbst bei äußerster Vorsicht nicht vollständig auszuschließen ist“, meint das Ministerium dazu. Das ist wohl richtig, zeigt aber vor allem, dass die politisch verordneten und faktisch vom Minister befolgten Maßnahmen weder besonders effektiv noch effizient sind. Auch vier Impfungen haben Herrn Lauterbach nicht vor einer Infektion geschützt. Hoffentlich bleibt sein Verlauf milde, wozu die Impfungen vielleicht, aber keineswegs sicher beitragen.

Bereits der vorherige ‚Bundesgesundheitsminister [Spahn] steckt[e] sich an‘. Trotzdem wollen diese Leute mir vorschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe, obwohl ich mich bislang noch nicht infiziert habe (oder höchstens unwissentlich ohne irgendwelche Symptome) und die Verhinderung einer Infektion der Hauptzweck der meisten Maßnahmen ist. Politiker sollten als gute Vorbilder überzeugen und nicht andere zu etwas zwingen wollen, was sie selbst nicht einhalten.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.