NEU! NEU! NEU!

Bundeskanzler Kurz war “not amused”. Vize-Kanzler Strache: “Ich hatte was getrunken…” 

 

 

 

 

 

 

 

Warum der FPÖ-Suffkopp 

den EU-nuchen nix nützen wird  

 

Von PETER BARTELS

 

Hat in letzter Zeit jemand was von seiner Hässlichkeit, dem schwulen Keif-Kong Kahrs von der SPD gesehen, gehört? … Dem Antifa-Paten und
SPD-Wähler-Inquisitor Stegner? … Der SPD-Plumpabacke Nahles von Bullerbü? … Oder gar von der Malediven-Matrone Claudia Roth aus dem grünen Lego-Land?  Selbst EU-Suffkopp Juncker scheint endlich zur Ischiaskur getorkelt zu sein …

 

Jetzt bringt ein FPÖ-Kerlchen namens Strache Leben in die Bude. Widerwillen. Und die vor sich hin dösende EU-Wahl wird plötzlich munter. Schuld ist ein
zwei Jahre altes, getürktes Video … Merkels Spiegelbarone und Staatsanwälte der Alpenprawda waren offenbar immer vorneweg. Sie haben erreicht, was beabsichtigt wurde – die erste Koalition von
Konservativ und Rechts ist geplatzt. Nicht nur der Vizekanzler, die komplette österreichische Regierung kippt …Neuwahlen sollen entscheiden, wie’s weiter geht. Vorher soll der Wirbel am 26.
Mai  EU-ropa vor dem Untergang bewahren, das Europa der Vaterländer verhindern … 

 

Dem FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (49), der stets in Anzug oder Trachten  auftrat, trug Hemdsärmel,
als ihm vor zwei Jahren auf Ibiza dubiose Mittelsmänner eine noch dubiosere junge, russische Blondine zugeführt wurde. Sie wollte dem FPÖ-Chef angeblich 3 Million Euro spendieren.. Man trank, man
tratsche, ein „Dolmetscher“ übersetzte. Erdowahns Ziegenficker Jan Böhmermann soll angeblich von Anfang an mitgefingert haben …

 

Alles erstunken und erlogen

 

Der FPÖ-Vize-Kanzler soll ihr im Gegenzug sogar die Übernahme der „Krone“ durch die Russen in Aussicht gestellt haben. Immerhin, noch immer die größte
österreichische, europäische Zeitung. Sechs Stunden habe das Gespräch gedauert. Weder der Penner Strache, noch seine verpennten Freunde merkte, dass alles Fake, inszeniert, erstunken und erlogen
war. Strache heute: Ich war mehr oder weniger besoffen. Also blau …

 

Schon vor ein paar Wochen orakelte kryptisch Jan „Erdowahn“ Böhmermann von der bevorstehenden „Enthüllung“ … Erst jetzt, eine Woche vor der EU-Wahl,
ließen Merkels Agenten der 5.Kolonne die Katze (gerade noch rechtzeitig …Keuch!) vor der EU-Wahl geschafft.Grins!) aus dem Sack. Und sofort wackelte in Wien der Stephansdom, rieben sich die
Eunuchen überall in EU-ropa die verschlafenen Augen.

 

Und Merkels halbamtliche Parteiorgane krakelten um die Wette, ließen alle Sirenen heulen. Und wie nach Alarmplan und geübt stürmte der
„Volkssturm“  zu „Tausenden“  auf die Strasse. Natürlich sah es  im  Merkel-TV  wie Hunderttausende aus:  „Nun Volk steh auf und Sturm bricht los“… Natürlich nicht ganz so laut wie einst im Berliner Sportpalast. Aber von Blockwart zu Blockwart raunte die Stille
Post: Es ist soweit, wir müssen die Republik retten!!   

 

Schließlich ist die FPÖ in Österreich sowas wie die AfD in Deutschland. Eine braune Soße. Die Hoffnung auf die EU-Fleischtöpfe stirbt zuletzt …

 

Noch 8 Tage bis Buffalo …

 

Dabei waren doch längst alle von  SPD- bis SED-Rot, 
CDU-Grün bis CSU-Märklin, GELD-Gelb bis Gift-GRÜN scheinbar in den Umwelt-Unterstand abgetaucht. Nur noch 8 Tage bis Buffalo, dann würde der HERR Feuer und Schwefel auf Sodom & Gomorrha in
Brüssel regnen lassen. Demoskopen ließen die seismischen Wehen längst schreckliche, tektonische Zickzackausschläge auf der nach oben offenen Skala kritzeln. 

 

Der Mai war gekommen, die Bäume und Blüten starben im eiskalten Hauch der Klimaerwärmung. Obwohl die längst links unterworfenen Wetterfrösche
die  Eisheiligen von Servatius bis Pankratius so gut wie abgeschafft hatten. Der Prediger mit ausgebreiteten Armen und galoppierender Glatze … Die
blonde Steinzeit-Venus mit  dem Pferdegesicht, den X-Beinen: Sie konnten Deutschland nicht wärmer Lügen zu dieser Jahreszeit, es wurde  immer kälter. Und stiller. Nur der „König der Löwen“ brüllte Afrika mit Bongo und Stelzen auf die Flatscreens … Das Werbe-TV die schönen, neuen Germaninnen
aus Eritrea: Hyaluron glättet auch dunkle Haut heller … Schwarzkopf macht auch krause Löckchen glatter …

 

Haxe halal – Hasch Halleluja

 

Und in Merkels Staatsfernsehen kloppten sich gefühlt von morgens bis abends zwei EU-Schattenboxer um den EU-Thron – der eine aus Bayern, der angeblich
noch von Bajuwaren bewohnten Alpenrepublik. Der andere aus dem Königreich Holland, das immer noch behauptet, Tulpen und Tomaten retten Eu-ropa und die Welt. Haxe halal   Hasch Halleluja. Für 30.000 Euro im Monat kann man schon mal das letzte Blau vom Himmel lügen:

 

Ein neuer Krieg der Völker droht, schwurbelten die alternativen Nobelpreis-Kandidaten, wenn die EU-Abstauber keine Bananen mehr krumm, keine Gurken mehr
gerade biegen dürfen, weil die Wähler doch lieber helles Osram, statt  trübem, gesundheits – und umweltschädliche LED-Funzeln wollen. Damit das
auch so bleibt, wächst längst in allen EU-Gauen das neue Wahlvolk aus Anatolien, Arabien und Afrika ran, oder frisch im Park oder Parkhaus produziert. 

 

Ein Wettlauf. Europas alte Ur-Einwohner bäumen sich anscheinend doch noch mal auf, die mit dem Gesunden Menschenverstand geben Laut: Italiens Lega,
Polens PiS, Ungarns Fidesz, Frankreichs frühere Front National, Deutschlands AfD. Und wenn der gesunde Menschenverstand mal Fuß gefaßt hat, macht er jeden Traumtänzer platt. Das wußte sogar schon
der römische Philosoph Seneca vor 2000 Jahren …

 

Der letzte Trumpf der Zinker …

 

Jetzt also Austria. Fast stündlich schnappatmeten den ganzen Tag über  Alpenprawda und Spiegbarone, ARD
(DDR!) und ZDF (DDR“) den „Wasserstand“ zwischen Kanzler Kurz und Vize-Kanzler Strache. Die Zinker hatten alles  auf den letzten Trumpf gesetzt.
Wie seinerzeit bei Trump und „seinen“ Russen-Bloggern, die ihn bekanntlich sogar zum US-Präsidenten gefaked haben. Auch alles getürkt und gelogen, wie der oberste Richter später weitestgehend
belegte. Trotzdem, Europe  never again. 

 

Also zockt Merkels 5.Kolonne jetzt die sorgsam eingefädelte, gut getimte letzte Karte – Österreich! Kanzler Kurz vs. Vize-Kanzler Strache. FPÖ. Schlag
einen und triff sie alle. Lega, PiS, Fidesz.Ukip. Die Briten drehen ihnen längst eine Nase: Ukip hat allein mehr Wähler als die Konservative und Labour zusammen …

 

„Das Video ist verachtenswert!“

 

Die Rechnung geht nicht mehr auf: Strache ist längst zurückgetreten. Der einsame, junge Kanzler Kurz ließ durchsickern, es sei auch gar nicht so sehr um
Strache gegangen, viel mehr um den verhaßten Innenminister Herbert Kickl. Die vorbereitete Schlammschlacht verpufft also im Sandkasten. Und da er mit den Sozen in Österreich nicht kann, weil die
genauso verzwergt sind, wie die SPD in Deutschland, bleiben ihm nur Neu-Wahlen.

 

Und da geht’s rund. Weil Norbert Hofer (48) kommt. Der wäre schon mal fast österreichischer Bundespräsident geworden. Ganz alleine gegen den versammelten
Allparteien-Volkssturm. Nur ein paar tausend Stimmen fehlten. Das kann sich ganz schnell ändern, Kanzler kurz…    

 

PS: Der junge Kanzler nannte die Methoden, wie das Video (der 5.Kolonne) entstanden sei, „verachtenswert“. Der Zweck heiligte schon immer die Mittel,
junger Mann …

 

 

Online-Schlagzeile in BILD…

Online-Schlagzeile in BILD…

Szene aus dem anderthalb Jahren alten Video, Übersetzer stehend, neben Strache die “Millionärin”.

Heinz-Christian Strache und seine hübsche Frau, ein Kind…

• Weiterlesen •