Kommentar zu USA erwägen Lieferung von Langstreckenraketen an die Ukraine von Carsten Schulz

Als Antwort auf Johanna Spieth.

Bleiben wir bei den Tatsachen und nicht bei irgendwelchen abstrakten Doktrinen. Der letzte Krieg mit territorialen Eroberungen der USA wurde vor 150 Jahren geführt (Mexiko). Einen Krieg zur Eroberung und Auslöschung eines Staates oder um fremdes Land zu rauben haben die USA auf dem amerikanischen Kontinent seither nicht geführt. Sicher haben sie dazu beigetragen, die eine oder andere unliebsame Regierung zu beseitigen. Manchmal mit lauteren, manchmal aber auch mit zweifelhaften Motiven (Chile 1973). Es gab auch Stellvertreterkriege (Vietnam), die sie zu Recht verloren haben. Aber solch einen verbrecherischen Angriffskrieg gegen einen unmittelbaren Nachbarn hat es im 20. und 21. Jahrhundert nicht gegeben. Da sieht Russlands Bilanz leider ganz anders aus.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.